Eines Tages war er einfach da, woher er kam, wie er entstand, was genau er ist, weiss niemand! Doch seit er da ist, hat sich vieles verändert. Anscheinend hat er überall seine Finger im Spiel, kein krummes Ding wird gedreht, ohne sein Wissen und seine Gewinnbeteiligung. Sein Übername "D.Ü.V." bedeutet schlicht und ergreifend "Der Übliche Verdächtige".  Er ist zwar allen Untersuchungsbehörden bekannt, doch ist es bisher niemandem gelungen ihn  zu überführen, denn er bleibt unfassbar unfassbar.



Schuldig & Verdächtig

Nach den grossen Erfolgen mit seinem Erstling "Dä Üblichi Verdächtigi" folgt nun sein zweites Produkt: eine E.P. mit Namen "Schuldig & Verdächtig". Diese knüpft in vielem an sein erstes Werk an, geht aber gleichzeitig auch neue Wege und erweitert den musikalischen Horizont des Rapmusikers E.S.I.K.! Zum ersten Mal ist es auch gelungen eine Rap-Grösse aus dem Mutterland der Rap-Musik in das Projekt einzubauen: kein Geringerer als Guilty Simpson aus Detroit (USA/JayDee Umfeld) ist beim Titeltrack mit einem Rap-Part vertreten. Desweiteren wurde erneut auf den erfahrenen Funk-Musiker Gee-K zurückgegriffen, um dem Werk die nötige Portion Dreck zu verpassen, und zwei weitere lokale Rapgrössen aus E.S.I.K.'s Umfeld haben ebenfalls ihre Spuren hinterlassen! Als Guilty Simpson für ein Konzert in St. Gallen war, ist es in Zusammenarbeit mit kunnigunde.org gelungen, bewegtes Bildmaterial für einen Videoclip zu erstellen. Inzwischen ist der Clip geschnitten und fertiggestellt, und wartet nur noch auf seine Veröffentlichung! Natürlich sind noch weitere Clips in Planung oder schon in Bearbeitung!

Biographie E.S.I.K.:

Khaled 'E.S.I.K.' Aissaoui ist als DJ und Rapper schon seit über 20 Jahren in der ganzen Schweiz unterwegs, und war auch im Ausland auf Bühnen oder in Clubs. Sein bisheriges Highlight war ein Auftritt in Harare (Zimbabwe) am HIFA Festival 2008, wo er vor 20'000 Leuten Raps auf SG-deutsch performte und als DJ Platten auflegte. Er gründete 2005 das Label Rap-SG und produzierte bis heute 4 CD's unter diesem Namen, auf welchen er Künstler aus der Ostschweiz und darüber hinaus vereinte. Dazu organisierte er ab 2006 über 20 Rap-SG Nights, an denen lokale und regionale Künstler auf der Bühne ihre Musik präsentieren konnten. In den letzten Jahren stand er immer wieder als Rapper auf der Bühne und war Vorgruppe von grösseren Acts wie Kurtis Blow, Dela Soul, Onyx, Gangstarr, Dilated Peoples, Sugar Hill Gang, Method Man & Redman, Kool Savas, Dendemann, Bushido oder R.A. the Rugged Man.

Vor zwei Jahren erschien sein Debüt-Album, welches viele Künstler aus der Stadt St. Gallen wie Gee-K (Chili Funk), DJ Shoudelistix (Toxic FM), DJ Ham-E, Odium, The Dawn, DJ Pac-Man, Mister Low und Miriam Sutter (Stimmlokal)) und internationale Künstler wie Freeman (IAM) & Savant des Rhimes aus Frankreich vereint. Nach einer längeren Tour durch die Schweiz stellte E.S.I.K. eine Live-Band zusammen, mit welcher er inzwischen auch schon einige Konzerte gespielt hat.
Seit ungefähr einem Jahr arbeitet er gemeinsam mit DJ Ham-E am zweiten Werk, welches in einem speziellen Format erscheinen wird! Back to the roots...

Biographie:

Khaled Aissaoui wurde 1975 in Lausanne VD geboren, und lernte  somit zuerst die französische Sprache, doch im Sommer 1981 zog die ganze Familie nach St. Gallen. Bis dahin kannte er nur "Ja" und "Nein" und er musste eine neue Sprache lernen. Doch innert kürzester Zeit wurde die st. gallerdeutsche Sprache, die ihm früher als Halskrankheit bekannt war, denn so nannten die Westschweizer das Schweizerdeutsche, zur Muttersprache. Bereits nach einem halben Jahr Kindergarten wurde er mit seinem Jahrgang eingeschult, somit hatte er innerhalb eines halben Jahres die neue Sprache gelernt. Um so erstaunlicher, dass  er ab der ersten Klasse stets mit den besten Schülern mithielt.

Früh kam er mit Rap-Musik in Kontakt und begann Texte zu schreiben und sich als DJ zu betätigen. Seine ganze Jugend war geprägt von den goldigen Jahren der Rap-Musik (90er), als  eine Aufbruchstimmung herrschte, überall Crews aus dem Boden gestampft wurden, sei es Breakdance, Graffiti oder Rap, Beatbox und Deejaying. In dieser Zeit entstand auch der Künstlername E.S.I..K., dessen Bedeutung für alle (ausser ihm selbst) bis heute ein Rätsel ist. Er bestand 1996 die Matura an der Kantonsschule am Burggraben und besuchte anschliessend die Rekrutenschle und fing dort dank viel Langeweile an regelmässig Texte zu schreiben und zu ganzen Liedern zu verarbeiten.

Danach zog er nach Zürich, um an der ETH Bewegungswissenschaften zu studieren. Mit zwei weiteren DJ's gründete er 1999 seine erste DJ-Crew genannt 'Creative Phlow Brothaz' (CPB), welche von Anfang 2000 bis 2006 zahlreiche Auftritte in der ganzen Schweiz hatte, bei denen er auch Raps zum Besten gab. 2001 schloss er sein Studium erfolgreich ab und arbeitete anschliessend als Turnlehrer an einer grossen Sekundarschule in Schlieren bei Zürich. Im Jahre 2005 kehrte er nach St. Gallen zurück, gründete ein Label und fing an Partys/Konzerte zu veranstalten und CD's zu produzieren. Einige Zeit später gründete er zusammen mit Simon 'DJ Ham-E' Hämmerli und Oliver 'Ölsen' Müller zugleich eine WG im Linsebüel-Quartier und eine neue Rap-Crew namens 'ProfiLiga LinseBüel' (PLLB). Mit PLLB brachte er ein Mixtape namens 'Rumherum' heraus, welches über die Ostschweiz hinaus Erfolg hatte und zahlreiche Auftritte in der ganzen Schweiz zur Folge hatte. Zuletzt widmete er seine ganze Zeit seinem ersten Solo-Album, welches in Zusammenarbeit mit seinem Produzenten Simon 'DJ Ham-E' Hämmerli den letzten Schliff erhält.